yogaZEIT 

Ob Power-Yoga in der Morgendämmerung oder Atem-Meditation auf der Waldlichtung – während der yogaZEIT im Hotel führen Sie unsere Lehrer bei kräftigenden und stabilisierenden Yogaeinheiten zum inneren Gleichgewicht.

Anfänger und Fortgeschrittene lernen auf der Kiefer-Holzterrasse mit Blick auf den Bio-Badesee im Garten, auf der hoteleigenen Waldlichtung oder in neuen Aktivraum sonnenGRUSS mit 70 m2 die Welt des Besinnens und des In-sich-Gehens kennen.


Vinyasa Flow Yoga mit Nici 

2x pro Woche

Vinyasa Flow ist ein dynamischer Yogastil, in dem sich Bewegung und Atmung zu einem fließenden Erlebnis verbinden.

JUST GO WITH THE FLOW. Nici von Om&Co Yoga lehrt Ihnen die Grundlagen des Vinyasa Yoga: verschiedene Atemtechniken (Pranayama), der Sonnengruß, klassische Asanas (Körperhaltungen), die fließend ineinander übergehen. Sie erleben einfache Flows und tauchen sanft und sicher ein in die Welt des Yoga. 


Nicole

„Ich habe vor einigen Jahren Yoga für mich entdeckt. Die Kraft und Ruhe, die Yoga mir gibt, fasziniert mich. Das Leben einfach für einen Moment zu entschleunigen und dennoch körperlich, geistig und seelisch angeregt zu werden. Ich freue mich jeden Tag wieder auf meine Yogapraxis.
— Nicole, Yogalehrerin 

Retreat: Yoga klassisch "Back to the roots" mit Andrea Zach

von 02. - 09. April 2017

Die Yoga Woche dient dazu, Yoga im Kontext eines traditionellen indischen Gesundheitskonzeptes zu verstehen und zu üben. In der mit dem Yoga untrennbar verbundenen und nach wie vor aktuellen indischen Gesundheitslehre, dem Ayurveda, wird Vorsorge groß geschrieben. Ayurveda empfiehlt in diesem Zusammenhang, die Signale unseres Körpers ernst zu nehmen.


Wir erarbeiten in diesem Kontext Tag für Tag und Schritt für Schritt eine geeignete Yogapraxis. Im Vordergrund steht dabei achtsames, auf die individuelle Konstitution eines Jeden ausgerichtetes, anatomisch genaues Üben. Sie praktizieren sowohl kräftigende, wie auch regenerierende Yoga Haltungen und werden dabei auf hilfreiche Art unterstützt und gegebenenfalls individuell korrigiert.


Theorie zu Yoga und Ayurveda fliest immer wieder geeignet mit ein.
Anfänger sind ebenso willkommen, wie geübte Teilnehmer die an ihren Basics arbeiten möchten.

Yogaprogramm

Hatha Yoga: Zwei Yogaeinheiten pro Tag, je à 60 und 90 Minuten. Gesamt 13 Einheiten.

ZUM ANGEBOT

Yogalehrerin Andrea Zach


Andrea Zach kam ursprünglich durch ihre Leidenschaft für den Tanz, den sie, neben Fitness, Gymnastik und Pilates, viele Jahre sowohl selbst praktizierte als auch unterrichtete, zum Yoga. Sie absolvierte eine 3 jährige Ausbildung zur Yogalehrerin und entschied sich dabei aus Qualitätsgründen für eine umfangreiche Ausbildung, die nicht nur von den gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland anerkannt ist, sondern auch vom renommierten Berufsverband der Yogalehrenden e.V., BDY.

Ihr Yogastil grenzt sich bewusst von religiösen Heilserwartungen ab und spannt den Bogen zwischen traditionellem Wissen und moderner Sportwissenschaft.
Er orientiert sich dabei an der klassischen indischen Gesundheitslehre, dem Ayurveda. Andrea Zach ist u.a. durch ihr Yoga Konzept für Fußballer bekannt, das auch der bayerische Rundfunk im Mai 2016 in der Sendung „Stationen“ vorstellte.Termine für 2016

Mehr über Andrea Zach

Andrea Zach

Spaß an Bewegung begleitet mich seit Kindertagen und brachte mich bereits mit 16 Jahren dazu, andere zu unterrichten. Heute blicke ich auf mehr als 20 Jahre Unterrichtstätigkeit u.a. in klassischem und Jazz - Tanz und als Instructor im Fitnessbereich zurück.
— Andrea Zach, Yogalehrerin 

Retreat: RE-SET-GO

von 13. - 16. April 2017

In diesen 4 Tagen widmen wir uns voll und ganz uns selbst. Wir starten sanft in das Programm und kommen entspannt an. Wir tauchen in die Vergangenheit ein und widmen uns unseren Emotionen und Mustern. Wir erkennen sie an und lassen das, was wir nicht mehr benötigen los. Unterstützt wird dies durch ein Loslassritual mittels Feuer-Puja. Danach werden wir uns zentrieren, fokussieren und neu ausrichten. Mit kräftigenden und stabilisierenden Yoga-Sequenzen begeben wir uns in den Flow des Lebens. Abschließend richten wir uns mit aktiveren Flow-Sequenzen auf die Zukunft aus, setzen neue Ziele und schöpfen neue Kraft aus dem in uns schlummernden Potenzial. 

In allen Einheiten steht eine achtsame und bewusste Praxis mit genauer Körperausrichtung im Vordergrund. Wir praktizieren sowohl kräftigende, stabilisierende, regenerierende, als auch bewegende Yoga-Übungen. Das Programm ist für alle TeilnehmerInnen geeignet, welche über die Yogapraxis hinaus noch gerne an Lebensthemen arbeiten oder diese vertiefen möchten (Yoga-Coaching). 

Yogaprogramm

2 Silent Morning Walks
6 Hatha Yoga - Einheiten mit Yin und Flow Sequenzen á 75 Minuten
optional: Malaworkshop mit Mantra Einweihung 

ZUM ANGEBOT

Yogalehrerin Katharina Fersterer

Katharina geht als Gründerin von OMinthecity Yoga und KamikA Kinderyoga ihren Herzensweg. Sie ist Inspirationsgeberin für gesundheitsbewusste Menschen und bringt diese in Bewegung - sowohl körperlich, geistig, seelisch und emotional. Dies verbindet sie mit Yoga, Training und Coaching. Ihr ist der individuelle Umgang mit Menschen sehr wichtig, um die Essenz jedes einzelnen wahrzunehmen und zum Strahlen zu bringen. Sie legt großen Wert darauf beide Aspekte des Yoga (Aktivität und Passivität) in ihren Stunden zum Erlebnis zu machen, um in harmonischer Balance zu bleiben. Katharina unterrichtet kraftvolles Hatha Yoga mit einer frischen Prise an Yin und Flow Elementen. Sie liebt und lebt die Abwechslung und Leute schätzen sie für ihre positive Lebenseinstellung. 

Mehr über Katharina

Katharina Fersterer

Meine Überzeugung ist: 'In Bewegung kommt viel in Bewegung.‘ Somit sehe ich Yoga als eine Entdeckungsreise zu sich selbst. Die Yogamatte ist der perfekte Quadratmeter an Freiheit und Selbst.Bewusst.Sein. Die Königsdisziplin ist es dann, die Erkenntnisse, die man auf der Matte gewonnen hat, in den Alltag einfließen zu lassen und daran wachsen zu dürfen.
— Katharina Fersterer, Yogalehrerin 

Yoga Retreat: "Kraftvoll und Federleicht" 

von 11. - 14. Juni2017

Dynamische Vinyasa Yogaeinheiten mit Natascha Kießler, YA-zertifizierte Yogalehrerin und Gründerin von Cool Yoga. 

Natascha weckt Körper und Geist morgens mit fließenden Wachmach-Sequenzen und Sonnengrüßen und nimmt dich mit auf die Reise in dein Inneres. Starte anschließend voller Energie in den Tag nach den morgendlichen Meditations- und Atemeinheiten. Die Nachmittags-Sessions haben täglich wechselnde Schwerpunkte und Themen, sind bunt, fließend und entspannend im Vinyasa-Stil. Manchmal mit tiefen Dehnungen, manchmal mit dem Fokus mehr auf der Ausrichtung und Technik und manchmal fordern Sie die Stunden vielleicht auch heraus. 


Yogaprogramm

3 morgendliche Wake-Up Klassen mit anschließenden Mediations-/Atemeinheiten á 45 - 60 Minuten 
3 Vinyasa Yogaeinheiten am späteren Nachmittag á 90 Minuten im Aktivraum sonnenGRUSS 

ZUM ANGEBOT

Yogalehrerin Natascha Kießler

Natascha hat als Gründerin und Inhaberin von CoolYoga in Dortmund eine Homebase für Vinyasa Yoga im Ruhrgebiet geschaffen. Sie unterrichtet hier kraftolle Yogastunden, die einfach Spaß machen und begrüßt zu Workshops und Fortbildungen national und international bekannte Yogagrößen. Am meisten am Herzen liegt ihr die Ausbildung von YogalehrerInnen. Sie liebt es ihr Wissen zu teilen und zu sehen, wie die SchülerInnen während der Ausbildung aufblühen, sich entwickeln und selbst zu gut ausgebildeten und starken YogalehrerInnnen werden. 

Natascha liebt die Berge und das draußen sein, Skifahren, Mountainbiken und – natürlich - Yoga. Du weißt, dass sie in der Nähe ist, wenn du sie lachen hörst ;-). 

Natascha unterichtet Vinyasa Yoga, mit starker Betonung auf der Ausrichtung und einer guten Prise Core-Work in allen Klassen. 

Mehr über Natascha Kießler
 

Natascha Kiessler

„Yoga ist für mich Freiheit. Freiheit, die man im Körper spüren kann, wenn sich mehr (Bewegungs-)Freiheit einstellt. Aber vor allem die Freiheit, ganz ich selbst zu sein, zu entdecken, was mir gut tut, Spaß macht. Zu entdecken, was ich wirklich-wirklich will im Leben.
— Natascha Kiessler, Yogalehrerin 
nach oben